Institut für Pädagogik und Didaktik im Elementar- und Primarbereich der Universität Leipzig

Video

Video / 20 min
Meine Nacht

Eine (philosophische) Entdeckungstour durch den Schulgarten – Vom Wachsen, Werden und Fragen

Rundgang
Institut für Pädagogik und Didaktik im Elementar- und Primarbereich der Universität Leipzig
Was ist Natur? Wie können wir zusammenleben? Wie stellen wir uns eine gute Zukunft vor? Mit diesen Fragen im Gepäck lässt sich der bunte Ort „Schulgarten“ erkunden. Wir nehmen euch mit in einen vielfältigen Lernort, an dem man sich mit philosophischen Fragen auseinandersetzen und diese auch entwickeln kann. Zudem geben wir Einblicke, wie das gärtnerische Tun mit kooperativem Arbeiten und einer philosophischen Perspektive verbindbar ist. Das Gartentor steht offen, ihr seid herzlich eingeladen! Alexandria Krug und Susan Hanisch
Video / 4 min
Meine Nacht

Tierzucht und Tablet – digitale Lernumgebungen zu Schwein, Schaf und Rind

Rundgang
Institut für Pädagogik und Didaktik im Elementar- und Primarbereich der Universität Leipzig
Im Seminar „iLearn – 360° Tierhaltung“ nutzten Lehramtsstudierende (GS/SoPäd) einen außerschulischen Lernort, um sich die Potenziale digitaler Medien (digit. Rundgänge, VR-Erfahrungen, 360°-Videos, etc.) zu erarbeiten. Der Lernort war das Lehr- und Forschungsgut Oberholz der Veterinärmedizinischen Fakultät, das bereits seit 1544 im Eigentum der Uni Leipzig steht. Marie Gravenhorst, Ada Haen und Emilia Kraft (im Seminar von Robert Liebtrau und Thomas Ottlinger)
Video / 32 min
Meine Nacht

Wetter, Klima & Phänologie – was uns Pflanzen über den Klimawandel verraten

Galerie
Institut für Pädagogik und Didaktik im Elementar- und Primarbereich der Universität Leipzig
In Kooperation mit dem Deutschen Wetterdienst erarbeiteten Grundschullehramtsstudierende innovative urbane Klimagartenkonzepte sowie konkrete Einbindungsmöglichkeiten der phänologischen Beobachtungen in den Unterricht. Beim DWD in Leipzig soll zukünftig ein Phänologischer Garten im Sinne eines Klimagartens entstehen, um dort gemeinschaftliche Aktivitäten im Rahmen von Citizen Science zu ermöglichen. Die im Pilotprojekt entstandenen Gestaltungsideen werden in einem virtuellen Gallery Walk gezeigt Karin Jarausch und Victoria Miczajka-Russmann

Wir danken: