Exklusive Einblicke in das zukünftige Naturkundemuseum der Stadt. Live aus dem „Bowling-Treff“

MDR WISSEN

Achtung Datenschutz - bitte lesen!

Auf dieser Seite werden Inhalte (Video, Audio oder Ähnliches) von externen Webseiten (wie beispielsweise Youtube, Vimeo, SoundCloud oder ähnlichen Anbietern) über einen i-Frame eingebunden. Hierbei wird eine Verbindung zu den Servern dieser Anbieter hergestellt und es können dabei personenbezogene Daten an diese übermittelt werden.
Diese Verbindung kommt allerdings erst mit einem Klick auf den nachfolgenden "Jetzt aktivieren"-Link oder das Play-Icon zu Stande.
Lesen Sie hierzu bitte noch unsere Hinweise zum Datenschutz

Jetzt aktivieren

Programminfo:

Seit der Entscheidung, dass das Leipziger Naturkundemuseum seine zukünftige Heimat im ehemaligen „Bowlingtreff“ der Stadt (schräg gegenüber dem Neuen Rathaus) finden wird, wächst das Interesse an dieser Location. Wer kennt ihn noch, den Bowlingtreff? Was ist dort eigentlich heute zu sehen? Was ist noch erhalten von dem Charme des spektakulären Projekts? Was wird dort zukünftig gezeigt?

Die Lange Nacht der Wissenschaften in Leipzig am Freitag, 16. Juli, ist für MDR WISSEN ein Anlass, sich diesen Fragen zu widmen. Ab 20.15 Uhr wird sich MDR WISSEN-Moderator Karsten Möbius zusammen mit Dr. Ronny Maik Leder, dem Direktor des Museums, live aus dem „Untergrund“ melden. Übertragen auf der Website mdr-wissen.de und auf dem YouTube-Kanal des MDR, zeigen sie besonders interessante Ansichten des Gebäudes, beschäftigen sich mit dessen Geschichte, seiner zukünftigen Bestimmung und den Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt. Im Mittelpunkt stehen dabei natürlich die inhaltlichen Schwerpunkte, mit denen sich das Museum präsentieren wird: die Unterwasserwelt der Valdivia, das Mammut von Borna und der legendäre Präparator Herman Hendrikus ter Meer, dem mit dem „Tour de ter Meer“ ein präparatorisches Denkmal unter der Erde errichtet wird. Dr. Ronny Maik Leder (Naturkundemuseum), Karsten Möbius (MDR WISSEN)