Filmvorführung „WEIYENA – Ein Heimatfilm"

Veranstaltungsreihe "Lang lebe Mao Zedong?" - Film WEIYENA
Das Poster zeigt die Protagonistin des Filmes.

Dein Material:

Programminfo:

Der Film WEIYENA erzählt von vier Generationen in China, die unterschiedliche Erfahrungen mit dem Maoismus verbinden. Die Online-Filmvorführung ist Bestandteil der Veranstaltungsreihe „Lang lebe Mao Zedong? Der Maoismus und sein Erbe im heutigen China" zu der auch die Gesprächsrunde „Legacy of Maoismus“ um 18:00 Uhr gehört (Konfuzius-Institut im GLOBE21 Festival)

Hinweis: Um den Film WEIYENA zu sehen, senden Sie bitte eine E-Mail an weiyena_at_konfuziusinstitut-leipzig.de. Dort erhalten Sie den Link und das Passwort.
Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.globel-festival.de/maoismus

Der Film handelt von Wheina Zhao. Sie ist daheim in Wien. Ihre Eltern benannten sie sogar nach dieser Stadt. Dennoch zieht es die Erzählerin immer wieder nach China, zu ihrer Familie, in der die Gegensätze des 20. Jahrhunderts aufeinandertreffen. Die einen, Filmemacher*innen im glamourösen Shanghai der 1930er Jahre, die anderen arme Bauern im Norden. Der Film verdichtet die Geschichte des Landes, in dem vier Generationen zu erzählen beginnen und auch die Toten eine Stimme bekommen. Die Künstler*innen, die an der Seite Maos kämpfen; die Bauern, die zu Arbeitern aufsteigen und mit den Rotgardisten die intellektuelle Elite verfolgen. Ein schmerzhafter Versuch des Erinnerns und der Suche nach Identität, in dem uns Weina bis in die Moderne führt.
Sie sind herzlich eingeladen an der akademischen Gesprächsrunde zum „Erbe des Maoismus im heutigen China“ um 18:00 Uhr (siehe verwandter Programmpunkt) sowie am 17.07. an einem Gespräch mit den Filmregisseurinnen von 11:00 bis 13:00 Uhr teilzunehmen. Dazu erhalten Sie weitere Informationen auf www.globe-festival.de. Ostasiatisches Institut, Leipzig Research Centre Global Dynamics und Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (alle Universität Leipzig) sowie dem Konfuziusinstitut Leipzig

Passend zu diesem Programmpunkt:

Leider vorbei
Livestream
Meine Nacht

Akademische Gesprächsrunde: „Legacy of Maoismus" – Der Maoismus und sein Erbe im heutigen China

Talkrunde
Konfuzius-Institut Leipzig im GLOBE21 Festival
Einige der namhaftesten deutschen Chinaforscher tauschen sich zur aktuellen Politik Chinas, zu gesellschaftlichen Entwicklungen und den internationalen Beziehungen des Landes aus. Die Gesprächsrunde ist Bestandteil der Veranstaltungsreihe „Lang lebe Mao Zedong? Der Maoismus und sein Erbe im heutigen China" zu der auch der Film „WEIYENA“ gehört. Prof. Dr. Daniel Leese (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg), Prof. Dr. Felix Wemheuer (Universität zu Köln), Dr. Marine Rudyak (Universität Heidelberg), Prof. Dr. Sascha Klotzbücher (Georg-August-Universität Göttingen), Dr. Anja Blanke (Zeppelin Univer