#herstory. Sachsen und seine Akademikerinnen. Dozentinnen

Achtung Datenschutz - bitte lesen!

Auf dieser Seite werden Inhalte (Video, Audio oder Ähnliches) von externen Webseiten (wie beispielsweise Youtube, Vimeo, SoundCloud oder ähnlichen Anbietern) über einen i-Frame eingebunden. Hierbei wird eine Verbindung zu den Servern dieser Anbieter hergestellt und es können dabei personenbezogene Daten an diese übermittelt werden.
Diese Verbindung kommt allerdings erst mit einem Klick auf den nachfolgenden "Jetzt aktivieren"-Link oder das Play-Icon zu Stande.
Lesen Sie hierzu bitte noch unsere Hinweise zum Datenschutz

Jetzt aktivieren

Cover zur Ausstellung #herstory. Sachsen und seine Akademikerinnen

Programminfo:

Die Ausstellung #herstory. Sachsen und seine Akademikerinnen. würdigt vorbildliche Akademikerinnen und Wissenschaftlerinnen der sächsischen Hochschullandschaft aus Vergangenheit und Gegenwart und macht sie so zu Botschafterinnen weiblichen Bildungsdrangs. Die Lebenswege der hier porträtierten Dozentinnen sind akademische Erfolgsgeschichten made in Sachsen. Die Inhalte der Ausstellung sind online in deutscher und englischer Sprache sowie im Audioformat abrufbar unter herstory-sachsen.de

Die sächsischen Universitäten und Hochschulen zählen zu den traditionsreichsten Deutschlands – eine Geschichte, die ohne weibliche Beteiligung nicht vorstellbar ist. Nicht morgen, nicht heute, auch nicht gestern. Seit knapp 150 Jahren drängen Frauen auf der Suche nach Bildung an die vier Universitäten und zahlreichen Hochschulen Sachsens – auch schon bevor es Frauen offiziell gestattet war zu studieren. Die formale Gleichberechtigung bedeutete jedoch noch lange keine tatsächliche Gleichstellung im Universitätsalltag. Frauen mussten sich ihren Platz in Studium, Forschung und Lehre erst noch hart erarbeiten – allen Zweifeln, Vorurteilen und Widerständen zum Trotz.
Die Ausstellung #herstory würdigt vorbildliche Akademikerinnen und Wissenschaftlerinnen der sächsischen Hochschullandschaft aus Vergangenheit und Gegenwart und macht sie so zu Botschafterinnen weiblichen Bildungsdrangs über regionale Grenzen hinweg. Die Lebenswege der hier porträtierten Frauen sind akademische Erfolgsgeschichten made in Sachsen.
Sie erzählen von weiblichem Tatendrang, Forscherinnengeist und Mut. Da ist die Mathematikerin, die ihr Leben riskierte, um die Wüste Perus zu erforschen. Oder die Ärztin, die als erste Frau Deutschlands das Medizinstudium mit dem Staatsexamen abschloss. Oder die Ballett-Virtuosin, die den Zeitgeist mit ihrem Tanz neu erfand. Oder die promovierte Ingenieurin, die es bis in die Chefetage von Volkswagen schaffte. Viele der hier zu Wort kommenden Geschichten berichten von Frauen, die schlichtweg die ersten an ihren Universitäten und Hochschulen waren: Studentinnen, Doktorandinnen, Dozentinnen oder gar Rektorinnen. Die Biografien sind dabei so bunt und schillernd wie Sachsens Hochschullandschaft selbst. Sie zeigen, dass studierende Frauen keine Lieblingsfächer haben. In den Disziplinen Mathematik, Chemie und Physik über Wirtschaft und Politik bis hin zu Tanz, Malerei und Musik trugen die Pionierinnen, Erfinderinnen und Urheberinnen gleichberechtigt zum sächsischen Bildungsfortschritt bei. Ihre Geschichten machen Mut für die Zukunft.

Passend zu diesem Programmpunkt:

Video / 25 min
Meine Nacht

#herstory. Sachsen und seine Akademikerinnen. Rektorinnen

Rundgang
Stabsstelle Chancengleichheit, Diversität und Familie
Die digitale Ausstellung #herstory Sachsen und seine Akademikerinnen würdigt vorbildliche Akademikerinnen und Wissenschaftlerinnen der sächsischen Hochschullandschaft aus Vergangenheit und Gegenwart und macht sie so zu Botschafterinnen weiblichen Bildungsdrangs. Die Lebenswege der hier porträtierten Rektorinnen sind akademische Erfolgsgeschichten made in Sachsen. Die Inhalte der Ausstellung sind online in deutscher und englischer Sprache sowie im Audioformat abrufbar unter herstory-sachsen.de.