Immunonkologie: Wie werden die neuen Zell- und Gentherapien für die Behandlung bestimmter Krebsarten hergestellt?

Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI

Programminfo:

Seit August 2018 ist in Europa die CAR-T-Zell-Therapie für die Behandlung von Menschen mit bestimmten lebensbedrohlichen Blutkrebserkrankungen zugelassen. Das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie ist eine zentrale Herstellungs- und Entwicklungsstätte. Wir zeigen Ihnen, wie die Herstellung in unseren Reinräumen funktioniert.

Seit August 2018 ist die CAR-T-Zell-Therapie Kymriah® von Novartis in Europa für die Behandlung von Menschen mit bestimmten lebensbedrohlichen Blutkrebserkrankungen zugelassen. Das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI ist eine zentrale Herstellungs- und Entwicklungsstätte für das Therapeutikum und hat in enger Kooperation mit dem Unternehmen den komplexen Herstellungsprozess für CAR-T-Zellen in Leipzig etabliert. Über 100 qualifizierte Mitarbeitende produzieren in unseren 21 Reinraumsuiten dieses lebendige Arzneimittel. Umfangreiche Qualitätskontrollen bei jedem Produktionsschritt sorgen dabei für die Qualität der personalisierten Präparate. Wir zeigen Ihnen, wie die Herstellung in unseren Reinräumen funktioniert.