MuseumsIMPULS #02 | Zwischen Verzweiflungstat und echter Chance – Social Media in Museen (mit Anmeldung)

Folie zum MuseumsIMPULS#02 FB_Fotocredit_Cottonbro
MuseumsIMPULS#02 FB_Fotocredit_Cottonbro

Dein Material:

Programminfo:

Die Corona-Pandemie beschleunigte die Digitalisierung auch in Museen, doch nach dem anfänglichen Entdeckerwillen kam die Erkenntnis: Ohne Konzept, Strategie und Professionalisierung gehen die Inhalte von Museen in den Sozialen Medien unter. Die zweite Ausgabe des MuseumsIMPULS widmet sich diesem spannenden, aber auch kontrovers diskutiertem Feld. Ausgewählte Social Media-Projekte aus der musealen Praxis werden vorgestellt und reflektiert. Melden Sie sich an, um teilzunehmen.

Die Corona-Pandemie hat noch einmal mit Nachdruck das Thema Digitalisierung auf die Agenden der Museen gesetzt. Plötzlich wollten alle ins Netz - in Kontakt bleiben mit dem Publikum, mit der Kamera durchs leere Museum streifen, Kunstwerke über den Bildschirm vermitteln, wenn schon nicht in Realität. So langsam weicht diesem anfänglichen Entdeckergeist nun die Erkenntnis: ohne Konzept, Strategie und Professionalisierung gehen die Inhalte von Museen in den Sozialen Medien in der Vielzahl an hochwertigen Angeboten unter. Das digitale Publikum ist anspruchsvoll - will inspiriert, einbezogen, überrascht und informiert werden.

Die zweite Ausgabe des MuseumsIMPULS widmet sich diesem spannenden, aber auch kontrovers diskutiertem Feld. Ausgewählte Social Media-Projekte aus der musealen Praxis werden vorgestellt und reflektiert. In drei Break-Out Sessions "Content Creation", "Live-Formate" und "Professionalisierung" können konkrete Fragestellungen und Herausforderungen debattiert werden.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften 2021 statt und ist kostenfrei.

Anmeldung bis 16. Juli 2021:

Melden Sie sich bis zur Wissenschaftsnacht am 16. Juli 2021 um 15 Uhr an. Geben Sie dabei an, an welcher Break-Out Session Sie teilnehmen wollen. Registrierung: https://rebrand.ly/registrierungmuseumsimpuls

Break Out Sessions:
1. Content Creation - Inhalte mit echtem Mehrwert erstellen
2. Live-Formate - Virtuell ins Gespräch kommen
3. Professionalisierung - Social Media als Teil der Ausbildung von Museumsakteur*innen

Speakerinnen und Speaker:
• Anke von Heyl (Freie Beraterin/Influencerin/Projekt: „Herbergsmütter“, „Kulturtussi“)
• Tanja Praske (Freie Beraterin/Influencerin/Projekt: „Monacensia“)
• Lisa Baluschek (Freilandmuseum Bad Windsheim/Projekt: „#freilandfuerzuhause“)
• Damian Mallepre (Kulturmarketing Stadt Düsseldorf/Projekt: „GoetheMorgenMagazin“)
• tbc (Museum für Naturkunde Berlin/Projekt: das MfN auf TikTok (tbc)
• Kathrin Herzog (HTWK Leipzig/Projekt: Instagram Ausstellung „ABC der Schönheit“)
• Carla Klein (HTWK Leipzig/Projekt: Instagram Ausstellung „ABC der Schönheit“)
• Tom Blücher (HTWK Leipzig/Projekt: Instagram Ausstellung „ABC der Schönheit“)
• Bernhard Baumecker (HTWK Leipzig/Projekt: Instagram Ausstellung „ABC der Schönheit“) Anke von Heyl, Tanja Praske, Lisa Baluschek, Damian Mallepree sowie Kathrin Herzog, Carla Klein, Tom Blücher und Bernhard Baumecker

Hier anmelden