Realistische Bildmanipulation von Filmmaterial

 In der oberen Hälfte sind zwei vermeintlich identische Fotos nebeneinander zu sehen. Der Bildausschnitt zeigt eine Totale, welche vom Dach eines Hauses gefilmt wurde. Im Hintergrund der beiden Abbildungen sieht man die Silhouette einer Berglandschaft. In
Benutzeroberfläche der Compositing Software Adobe After Effects

Programminfo:

Moderne Visual Effects müssen nicht immer bombastisch sein. Oftmals wirken sie am besten, wenn sie sich möglichst unsichtbar in vorhandenes Filmmaterial einfügen.
Mithilfe von Planar-Tracking wird in diesem Vortrag ein Logo in eine Beispiel-Filmaufnahme eingefügt.
Vom Tracking bis hin zum Compositing, also der Integration des Logos, soll ein kleiner Einblick in die nötigen Arbeitsschritte gewährt werden. Alexander Hahn