„Research(hers)“

Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften

Achtung Datenschutz - bitte lesen!

Auf dieser Seite werden Inhalte (Video, Audio oder Ähnliches) von externen Webseiten (wie beispielsweise Youtube, Vimeo, SoundCloud oder ähnlichen Anbietern) über einen i-Frame eingebunden. Hierbei wird eine Verbindung zu den Servern dieser Anbieter hergestellt und es können dabei personenbezogene Daten an diese übermittelt werden.
Diese Verbindung kommt allerdings erst mit einem Klick auf den nachfolgenden "Jetzt aktivieren"-Link oder das Play-Icon zu Stande.
Lesen Sie hierzu bitte noch unsere Hinweise zum Datenschutz

Jetzt aktivieren

Programminfo:

Women are disproportionately underrepresented not only in neuroscience as a research field but also as communicators of their work. Bonnie O'Malley is a young researcher running her own YouTube channel with a series of interviews on "Research(hers). She is super excited to have Neuroscientist Dr. Charlotte Grosse Wiesmann as her first guest.

Dr. Charlotte Grosse Wiesmann researches the neuroscience of infants. How do they see the world? How does the mind and brain develop in the early years? Recently, she has focused on a topic called ‘Theory of mind’. This is the ability to understand that another person has beliefs, desires and perspectives, different from their own. I.e the ability to put yourself in someone elses shoes. She also researches self-awareness, language and how we develop social skills. Bonnie O'Malley asks Charlotte Grosse-Wiesmann questions followers on Twitter and Instagram channels sent before.'

Frauen sind nicht nur als Forschungsgebiet, sondern auch als Kommunikatoren ihrer Arbeit in (nicht nur) den Neurowissenschaften unverhältnismäßig unterrepräsentiert. Bonnie O'Malley ist eine junge Forscherin, die ihren eigenen YouTube-Kanal mit einer Reihe von Interviews über "Forschung(en)" betreibt. Sie freut sich sehr Neurowissenschaftlerin Dr. Charlotte Grosse Wiesmann als ihren ersten Gast zu haben.
Dr. Charlotte Grosse Wiesmann erforscht die Neurowissenschaften von Säuglingen. Wie sehen sie die Welt? Wie entwickeln sich der Geist und das Gehirn in den ersten Lebensjahren? In letzter Zeit hat sie sich auf ein Thema konzentriert, das sich 'Theory of mind' nennt. Das ist die Fähigkeit, zu verstehen, dass eine andere Person Überzeugungen, Wünsche und Perspektiven hat, die sich von den eigenen unterscheiden. D.h. die Fähigkeit, sich in die Lage einer anderen Person zu versetzen. Sie erforscht auch die Selbstwahrnehmung, die Sprache und wie wir soziale Fähigkeiten entwickeln. Bonnie O'Malley stellt Charlotte Grosse-Wiesmann Fragen, die Follower auf den Twitter- und Instagram-Kanälen bereits gesendet haben.' Bonnie O'Malley & Dr. Charlotte Grosse-Wiesmann