Umgang mit Vielfalt – Wie Migration Leipzig verändert und gestaltet

Programminfo:

Stadtentwicklung und Urbanität sind ohne Migration nicht denkbar, Stadtgeschichte ist immer auch Migrationsgeschichte. Das zeigt der Vortrag am Beispiel der Stadt Leipzig, die sich nach Jahren der Schrumpfung zu einer dynamischen Zuwanderungsmetropole gewandelt hat. Im MIttelpunkt stehen diese Fragen: Wie wirken Internationalisierung und Pluralität in die Alltagswelten hinein? Welche sozialen Zugehörigkeiten und welche Ausschlüsse werden mit „Migration“ verknüpft?

Einwahl über die Zoom-App:
Meeting-ID: 998 0625 4273
Kenncode: 204199 Dr. Karin Wiest

Passend zu diesem Programmpunkt:

Leider vorbei
Livestream
Meine Nacht

Why rural areas should be turned into “Arrival Regions”

Vortrag mit Diskussion
Leibniz-Institut für Länderkunde IfL
Structurally weak rural areas are especially affected by the demographic change: aging, out-migration of the young not only lead to depopulation but also negatively affect economic development. International migration, e.g. of refugees and asylum seekers, might be a solution. However, integrating these newcomers into rural societies and labor markets is challenging for both sides. Nevertheless, there are promising approaches to solutions, which we would be happy to discuss with you! Dr. Tim Leibert & Serhii Svynarets