Vorstellung des Lehrprojekts LeiKA

Selbstständige Abteilung für Allgemeinmedizin der Universität Leipzig

Programminfo:

Wie können mehr Medizinstudierende für eine Tätigkeit in der hausärztlichen Versorgung gewonnen und auf den Arbeitsalltag in der Allgemeinmedizin vorbereitet werden? as Leipziger LeiKA-Projekt bietet in jedem neuen Jahrgang 30 Medizinstudierenden die Möglichkeit, von Studienbeginn an praktische Fertigkeiten im Bereich ambulanter Versorgung und Allgemeinmedizin zu erwerben. Vorstellung des Projekt "Leipziger Kompetenzpfad Allgemeinmedizin" (LeiKA) der Medizinischen Fakultät der Uni Leipzig von

Seit dem Wintersemester 2016 bieten das Leipziger LeiKA-Projekt in jedem neuen Jahrgang 30 Medizinstudierenden die Möglichkeit, von Studienbeginn an praktische Fertigkeiten im Bereich ambulanter Versorgung und Allgemeinmedizin zu erlernen. Dabei werden allen teilnehmenden Studierenden erfahrene hausärztlich tätige Mentor:innen zur Seite gestellt, welche im Rahmen regelmäßiger Praxistage in der "Patenpraxis" besucht werden. So erhalten die Studierenden über den gesamten Studienverlauf einen realistischen Einblick in den Arbeitsalltag in der hausärztlichen Niederlassung. Zusätzliche Seminare und Workshops bereiten während des Semesters auf die Praxis vor. LeiKA vernetzt zudem aktiv allgemeinmedizinisch interessierte Studierende untereinander und mit Ärzt:innen in Weiterbildung und niedergelassenen Hausärzt:innen. Das fördert den Austausch und soll vor allem eines: Spaß machen! Im Projekt werden derzeit ca. 140 Studierende verschiedener Jahrgänge von etwa 90 hausärztlichen Patenarztpraxen in Leipzig und weit darüber hinaus betreut. Dr. med. Anne-Kathrin Geier

Passend zu diesem Programmpunkt:

Video / 5 min
Meine Nacht

Trailer zum Projekt LeiKA

Besichtigung
Selbstständige Abteilung für Allgemeinmedizin der Universität Leipzig
Das Video zeigt Impressionen aus dem LeiKA-Projekt der Selbstständigen Abteilung für Allgemeinmedizin der Universität Leipzig.